Kochen wie in Japan – Kaoru Iriyama

Kochen wie in Japan – Kaoru Iriyama

Werbung | Markierung / Verlinkung | Rezensionsexemplar

 

“Kochen wie in Japan” von der Autorin Kaoru Iriyama bringt einen wundervollen Einblick in die Kultur und Tadition der japanischen Küche. Ich genieße gerne die japanische Küche und war daher ziemlich neugierig, was sich so hinter diesem Buch befindet und ob ich neue Entdeckungen machen kann. “Kochen in Japan” gehört ebenfalls zur #netgalleydechallenge

 

Willkommen bei Bücherwelt auf Samtpfoten


 

Kochen wie in Japan - Cover

 

Kochen wie in Japan | Kaoru Iriyama| Seiten: 144 | Verlag: GU | vorliegendes Format: epub | Ebook: 14,99 € | Print: 17,99 € | erschienen am 06. Mai 2020 | | weitere Formate: Hardcover | ISBN-13: 9783833873041 |
Kategorie: Sachbuch | |

Ansehen: beim Verlag / auf Amazon

 

 

 

Klappentext

 

Japanische Küche – das bedeutet Sushi, Ramen, Matcha-Desserts … aber noch so viel mehr! Egal, ob Japanreisender oder Restaurantbesucher – wer einmal original japanisches Essen probiert hat, schwärmt von einem wahren Fest für Auge und Gaumen. Autorin Kaoru Iriyama zeigt, wie Sie mit wenigen Zutaten aus dem Asiamarkt Misosuppe oder Sobanudeln…[Quelle: www.gu.de]

 

 

Meinung

 

“Kochen wie in Japan”

Sehr gerne tauchen mein Partner und ich auch mal in die Küche anderer Herkunftsländer ein und darunter auch die östliche Küche. Mit Kochen wie in Japan erhoffte ich mir neue Gerichte kennenzulernen, die ich in naher Zukunft gerne mal ausprobieren möchte.

In diesem Buch wird man zu Beginn gleich von der Autorin Kaoru herzlich willkommen geheißen und gibt dem Leser nicht nur ein paar Traditionen zur Hand. Die Gedanken dahinter, die Lebensmittel und den respektvollen Umgang damit werden in den Fokus gerückt. Mit diesem Wissen kocht man die japanische oder auch anderweitige Küche nun ganz anders.

 

 

 

“Im Land des Lächelns sind auch die Mahlzeiten von einer freundlichen und wohlwollenden Stimmung geprägt”

— Kochen wie in Japan

 

Kochen wie in Japan - Kaoru Iriyama

Nach ein paar Tischsitten und den Top-5-Zutaten geht es mit den eigentlichen Rezepten auch schon los. Kennt ihr eigentlich die Top-5-Zutaten der japanischen Küche?

 

Rezepte

Beim weiteren Durchblättern von “Kochen wie in Japan” läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen. Ich finde es sehr schön, dass mit einem Grundrezept “Kräftige Dashibrühe” begonnen wurde, besonders, da die weiteren Rezepte auf die Dashibrühe aufbauen.

In diesem kleinen Kochbuch findest du:

Suppen und Nudeln
Reisgerichte
Hauptspeisen
Beilagen und Salate
Hotpot und Streetfood
Süßes

 

„In Japan werden alle Bestandteile einer Mahlzeit gleichzeitig serviert, dazu gehören neben Suppe, reis und Hauptgericht auch eine oder mehrere Beilagen.“

— Kochen wie in Japan

 

Fazit

Zu jedem Rezept findet man ein passendes Bild dazu. Auch die anderen Texte wurden mit passenden Bildern versehen, sodass man sich die Kultur und Traditionen noch besser vorstellen kann. Ich werde für die nächste Woche auf jeden Fall ein paar Rezepte ausprobieren und das Ergebnis im Social Media nicht vorenthalten. Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr darauf.

 

Danksagung

Ich danke gu und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars dieses wunderschönen Sachbuches in Verbindung mit der #NetGalleyDEChallenge2020.
Trotz des kostenlosen Exemplars enthält diese Rezension nur meine persönliche und freie Meinung.

 

Herzensbuch

 

LESEPROBE? | KAUFEN!



Die Besprechung wurde ebenfalls auf den nachfolgenden Plattformen veröffentlicht:

Lovelybooks | Goodreads | Lesejury | Thalia | Amazon

 

 

www.buecher-pfoten.de-Brina-Logo

©
Fotos: Eigene
Die Cover unterliegen dem © des jeweiligen Verlages.

 

 

 

Teile diesen Beitrag über:

Hinterlasse mir einen Kommentar!

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.